LaLiga – Saison Vorschau

In zwei Wochen startet LaLiga in die Sasion 12 (oder doch 11?). Auf jeden Fall kämpfen wieder alle gegen alle und folgen dem Motto: „Über den Kampf ins Spiel!“. Da fragt man sich doch: Wer steht wo? Und warum? Und muss man das überhaupt wissen? Wahrscheinlich Ja. Deshalb hier die Spieltag 1 – Vorab-Analyse:

1) Forward Schorsch – Niflheim
Der Meister gegen das unberechenbare Urgestein ohne Defense. Was gibt es hier zu erwarten? Alles andere als ein klarer Auftaktsieg von den Bad Bonn Hippies wäre eine Überraschung, allerdings gibt es zwei Unsicherheiten. 1) Kommt Rambo durch die Doping-Kontrolle? 2) Wie fügen sich die 28 Neuverpflichtungen Niflheims ins Team-Ungefüge ein? Redaktionstipp von Orakel Norbert dem notorischen Nasenbären: 7:6 für Schorsch / 4:3 im Penalty

2) La Mannschaft – Käptn Himbo
Haben die Mannen in Grün die bittere Finalniederlage vom Juni weggesteckt? Wie steht es um die Psyche dieser Mannschaft? „Wenn du mal fast ganz oben warst, dann gehts es weniger lang nach ganz oben, als es Platz hinter dir gibt. Das gibt uns Hoffnung!“ so Stöckli. Obwohl niemand diesen Satz versteht, er regt zum Nachdenken an. 546 Gründe dazu hat auch Himbo, 38 davon beschreiben das negative Torverhältnis der letzten Saison. „Immer eins mehr als die anderen ist unsere neue Devise. Wir denken, das geht auf!“, meint Chräbli. Historisch betrachtet darf dieses Spiel zwar keinen Gewinner finden, Orakel Laurin der lethargische Leguan meint trotzdem: 8:5 für La Mannschaft / 1:4 im Penalty

3) Pressing Drama – Moustache United
In dieser Partie hängt eigentlich alles von drei Dingen ab. 1) Kann Pressing weiterhin die Ü40-Beschwerden wegspritzen? 2) Hat die Tankstelle am Sonntag geschlossen, damit Moustache trocken bleibt? 3) Finden alle das Terrain? Aus dieser Kombination heraus geht Pressing leicht favorisiert in dieses Spiel. Aber Sir Fail-A-Lot von Moustache weiss: „Morgenstund fängt den frühen Wurm!“. Dementsprechend sieht der Tipp von Orakel Werner dem wackeren Würmling so aus: 6:3 für Pressing / 4:3 im Penalty.

4) ZFAS – Los Boludos
Dieses Spiel sollte eigentlich klar sein. Eigentlich – denn noch nie gab ZFAS auch nur einen Mini-Punkt gegen die Boludos ab. Doch LaLiga wäre nicht LaLiga, wenn das Undenkbare nicht ständig zur Norm würde! Onurb, 1-Mann-Abriss-Unternehmn von den Boludos und Teilzeit-Schlagersänger, erklärt: „Wenn wir Dominator umsäbeln, Superbuhler blenden, Dr.Pass provozieren und tOre mit einem Beitrittsformular für die Weight Watchers ablenken, haben wir eine Chance!“ Ob diese Taktik aufgeht ist unsicher. Folgt man dem Gefühl von Orakel Otto dem omnipräsenten Oktopus, dann ist die Antwort NEIN: 9:4 für ZFAS / 4:2 im Penalty.

5) Prongobots – Delta Front
Vor diesem Spiel fürchten sich Zuschauer wie Sponsoren gleichermassen. Augenkrebs und wahre Härte sind zu erwarten – so war es auch schon im Spiel der letzten Saison. Das knappe 2:1 für die Prongos wurde vom LaLiga-Komitee zum Saisonschluss zum „Spiel, das alle erschüttert hat“ gewählt. Beim Delta stehen zu Saisonbeginn personelle Fragen psychischer Art zu oberst auf der Sorgenliste. Hat Egger seine Fehlinvestitionen an der Börse verdaut? Wie verkraftet Sandmeier den Verlust seiner Katze? Den Prongos hingegen machen hinter den Kulissen Skandale (Fred) oder dringende wissenschaftliche Herausforderungen (Schafer) zu schaffen. Orakel Kurt das katatonische Kampfschwein meint deshalb: 1:1 und 0:1 im Penalty.

6) Absaanetuur – Carling Frogs
Wie kaputt ist Oil of Olaf? Es ist dies in jeder Hinsicht (Psyche, Körper, Moral, etc.) die Frage, die die ganze Liga den Rest der Saison beschäftigen wird. Der Einfluss der Schattengestalt auf den enthronten Meister Absaanetuur ist endlos – im Guten wie im Bösen. Als Abbild seines Top-Scorers und dementsprechend unberechenbar geht Absaanetuur in die Saison und trifft dabei auf die wohl grösste Wundertüte der ganzen Liga: die Frogs. Bei keiner Mannschaft trifft der Ausspruch „zwischen Genie und Wahnsinn“ mehr zu. Bislang brachten die Frogs zwar vor allem viel Wahnsinn, aber eine Prognose ist faktisch unmöglich. Orakel Bernhard der besoffene Blauwal wagt es trotzdem: 5:4 für Absaantuur / 2:3 im Penalty.

Trainingslager 2014, Zeit zum Nachdenken in der Pampa: Oil of Olaf.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.